Berlan Automatik Schweißmaske BASM200 – Ein Erfahrungsbericht

Bei der Berlan BASM200 handelt es sich um eine Automatik-Schweißmaske, die mit einer kleinen Solarzelle oberhalb des Blickfelds betrieben wird. Die Verdunkelung wird an der Seite des Helms mit einem feinen Stellrädchen eingestellt. Möglich sind Verdunkelungsstufen von DIN9 bis DIN13.

Berlan Automatik Schweißmaske BASM200

In den Monaten der Benutzung überzeugt die BASM200 vor allem aufgrund ihres guten Preis/Leistungs-Verhältnisses. In Ihrer Preisklasse ist die Maske von Berlan unser Favorit.

Die Schaltzeit beträgt von hell nach dunkel rund 0,033 ms, von dunkel nach hell kann die Aufhellzeit zwischen 0,25 und 0,8 Sekunden variabel an einem Rädchen im Inneren des Helms verstellt werden.

Besonders positiv im Vergleich zu anderen Masken ist das extrem große Sichtfeld. 98 x 43 mm sorgen dafür, dass beim Schweißen alles im Blick bleibt. Davon einmal abgesehen ist die Maske mit 450 Gramm auch ziemlich leicht dank des recht dünnen Nylonmaterials.

Kopfhalterung Berlan

Der Tragekomfort ist für den Preis gut aber man sollte nicht zu viel erwarten. Die gesamte Haltekonstruktion besteht aus recht einfachem Kunststoff, der sich jedoch gut an die eigene Kopfform anpassen lässt. Ein Rädchen am Hinterkopf reguliert die Weite des Helms, sodass sie verschiedensten Trägern passt. Im Stirnbereich ist das Kopfband der Berlin BASM200 gepolstert. Nach 60 Minuten des Tragens lassen sich keinerlei drückende Stellen bemerken. Die Helmkonstruktion lässt sich an zwei Außenrädchen in ihrer Ausrichtung feststellen oder lockern.

Im Lieferumfang ist außerdem eine Ersatzscheibe enthalten, die bei Bedarf eingesetzt werden kann.

Fazit zur Berlan Automatik Schweißmaske BASM200

Der Schweißhelm von Berlan kann mit wesentlich teureren Produkten anderer Hersteller in Puncto Qualität mithalten. Das Sichtfeld ist super, das Gewicht gering und die variablen Einstellungsmöglichkeiten ermöglichen die Nutzung bei den verschiedenen Formen des Lichtbogenschweißens. Für den Preis ist die Maske zu empfehlen.

>