Rudergerät Test und Kaufratgeber für Unentschlossene

Das Rudern liegt voll im Trend. Wenn du deine Zeit nicht im Fitnessstudio oder in einem Verein verbringen willst, holst du dir am besten ein eigenes Rudergerät nach Hause. In unserem Rudergerät Test haben wir mehrere Modelle für unterschiedliche Ansprüche geprüft und miteinander verglichen.

Die Vergleichstabelle fasst unsere Erkenntnisse zusammen, die Testberichte schildern sie in aller Ausführlichkeit und der Kaufratgeber hilft dir das passende Rudergerät zu finden.

Die Vergleichstabelle

In der Vergleichstabelle halten wir es kurz. Falls du an der Zusammenfassung unserer Erkenntnisse interessiert bist, findest du die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Geräten in der Vergleichstabelle. 

Concept2 Model D

Concept2

Model D

Waterrower Eiche

WaterRower

S4

Sportstech RSX500 Hero

Sportstech

RSX500

Hammer Cobra XTR Rudergerät

Hammer

Cobra XTR

SportPlus Rudermaschine Test

SportPlus

Rudermaschine

  • check
    Selbstregulierender Luftwiderstand
  • check
    Wertige Verarbeitung
  • check
    Sehr einfacher Aufbau
  • check
    Bester Monitor
  • check
    Zubehörangebot
  • check
    Selbstregulierender Wasserwiderstand
  • check
    Wertige Verarbeitung
  • check
    Luxuriöse Optik
  • check
    Guter Monitor
  • check
    Magnetwiderstand
  • check
    Wertige Verarbeitung
  • check
    Mit App verknüpfbar
  • check
    Tablethalterung
  • check
    Selbstregulierender Magnetwiderstand
  • check
    Wertige Verarbeitung
  • check
    Preis
  • check
    Magnetwiderstand
  • check
    Wertige Verarbeitung
  • check
    Kompakte Größe
  • check
    Preis
  • Länge
  • Hoher Preis
  • Keine Selbstregulierung
  • Unaufgeräumter Monitor
  • Monitorkontrast
  • Keine USB-Verbindung
  • Keine Selbstregulierung
  • Monitorkontrast
  • Keine USB-Verbindung

Das Spitzenmodell sorgt mit einigen Features und einem ausgeklügelten Luftwiderstand für ein reales Rudergefühl. Benötigt mehr Platz als andere Geräte.

Der luxuriöseste Rower auf dem Markt wird aus formschönem Holz hergestellt. Dank Wasserwiderstand wie auf echtem Wasser. Leider recht teuer.

Preislich ein gelungener Einstieg in die Mittelklasse der Rudergeräte. Dank moderner Features und hoher Connectivity sehr leicht mit dem Tablet zu bedienen.

Das Rudergerät von Hammer bietet ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Dank eines automatisch regulierenden Widerstands entfällt das lange Einstellen des Geräts.

Ein gelungenes Gerät im Preiseinstiegssegment. Dank einer hochwertigen Verarbeitung und einer kompakten Größe ist dieses Modell ideal für preisbewusste Ruderer.

Bitte beachte, dass wir Teilnehmer verschiedener Partnerprogramme sind und eine Kommission für über unsere Links getätigte Käufe erhalten. Ohne Mehrkosten für dich kannst du auf diese Weise unsere Berichterstattung unterstützen. Unsere Recherche wurde auch nicht von den Produktherstellern vergütet, sodass unsere Einschätzung möglichst objektiv ausfällt.

Rudergerät Test: Ausführliche Erfahrungsberichte

In unserem Test haben sich mehrere Modelle als besonders empfehlenswert herausgestellt. Da es auch darauf ankommt, wonach du suchst und wie viel du dafür ausgeben willst, sind hier 5 Rudermaschinen für unterschiedliche Ansprüche.


Concept2 Model D

Concept 2 Model D im Test

Das Model D von Concept2 ist das Rudergerät der Wahl für eine Vielzahl von Sportlern auf der ganzen Welt. Weitläufig gilt es als das beste Rudergerät auf dem Markt. Was an der Behauptung dran ist, sehen wir uns in diesem Artikel an.

Vor dem Kauf eines Rudergeräts dieser Preisklasse solltest du dich umfangreich informieren.

Glücklicherweise stehen in einem Fitnessstudio in unserer Nähe gleich mehrere Exemplare des Model D, auf dem wir das Rudergerät über mehrere Wochen ausgiebig bis zur Belastungsgrenze ausreizen konnten.

In unserem Concept2 Test findest du alle relevanten Infos, inklusive einiger Erkenntnisse, die du in den Lobeshymnen anderer Bewertungen nicht lesen wirst.

Aufbau

Widerstand

Concept 2 Rudergerät Lautstärke

Steuerung/Leistungsmonitor

USB-Konnektivität

Langlebigkeit und Verarbeitungsqualität

Rudergefühl und Komfort

Platzbedarf und Staufläche

Die Stärken des Concept 2 Model D zusammengefasst:

  • Luftwiderstand: Das Widerstandssystem ist variabel eingestellt. Je härter und schneller du ruderst, desto höher wird der zu überwindende Widerstand. Ideal für unterschiedliche Workouts und Leistungsniveaus.
  • Einfache Montage: Die Montage geht leicht von der Hand. Das nötige Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten  und es müssen nur acht Schrauben befestigt werden, damit das Gerät stabil und sicher steht.
  • Qualität: Die Rudermaschinen von Concept2 werden in den USA hergestellt. Der Firmensitz befindet sich in Vermont, wo auch Führungen durch die Montagehallen angeboten werden.
  • Herzfrequenzdaten: Mit einem kompatiblen Brustgurt kann die eigene Herzfrequenz in Echtzeit am Monitor angezeigt werden.
  • Leistungsüberwachung: Der Performance Monitor der neuesten Generation ist wirklich einzigartig. Mit einer leichten Bedienung bietet er eine Vielzahl von Messungen und Einstellungen an. Besonderes Highlight sind die unterschiedliche Renn- und Spielmodi, die Aufzeichnung per USB-Stick und die Möglichkeit, ihn mit dem Handy zu koppeln.
  • Verstellbare Fußrasten: Die Fußrasten des Rudergeräts sind auf eine Vielzahl von Schuhgrößen einstellbar. 
  • Einfache Lagerung: Es werden keine Werkzeuge benötigt, um die Maschine für die Lagerung aufzustellen. Der Platzbedarf wird zusammengeklappt drastisch kleiner.
  • Niedriger Sitz: Der Sitz ist nur rund 35 cm vom Boden entfernt und vermittelt ein echtes Rudergefühl.
  • Transporträder: Lenkrollen an der Vorderseite des Rudergerätes erleichtern das Verschieben und Manövrieren des Geräts. Auch der Abbau wird dadurch vereinfacht.
  • Slides: Sogenannte Slides sind für das Concept2 Model D separat erhältlich. Dadurch kann das das Rudergerät zu einem "Ruderboot" an Land umgebaut werden. Für das Teamtraining können mit den Slides auch mehrere Concept2 Rudergeräte gekoppelt werden.
  • Lange Garantie: Das Concept2 Model D wird durch eine fünfjährige Garantie auf den Rahmen und zweijährige Garantie auf bewegliche Teile abgedeckt.

Schwächen und mögliche Verbesserungsvorschläge:

  • Größe: Mit einer Länge von 244 cm ist dieses Rudergerät im Vergleich zu anderen relativ lang.

Waterrower Eiche

WaterRower S4

Der WaterRower it das optisch luxuriöseste Modell und das Einzige mit einem Wasserwiderstand in unserem Rudermaschinen Test. Das Gerät wird in zahlreichen hochwertig verarbeiteten Hölzern angeboten.

Luxus-Rudergerät, House-of-Cards-Requisite oder einfach nur eins der besten Rudergeräte der Welt. Ohne Frage muss das der WaterRower sein. Sein unverkennbarer Wasserwiderstand imitiert das Gefühl in einem Boot auf dem Wasser zu rudern. Auch das Plätschern des Wassers erinnert ans echte Rudern und sorgt für das ultimativ reale Rudererlebnis fürs Zuhause.

Oft auch wegen seiner einzigartig schönen Optik gekauft, gibt der WaterRower sogar in eingeklapptem Aufbewahrungszustand eine gute Figur ab.

Wir haben das WaterRower Rudergerät getestet und ihm einen eigenen Artikel gewidmet. Dort findest du unsere Erfahrungen mit dem Rower in aller Genauigkeit.


Sportstech RSX500 Hero

Sportstech RSX500 Rudergerät

Dieses Gerät ist für alle ideal, die nach einem hervorragenden Preis/Leistungs-Verhältnis suchen. Es wird mit einem Magnetwiderstand betrieben und bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für unterschiedliche Workouts.

Preislich liegt das Sportstech RSX500  in der Mittelklasse. In unserem Rudergerät Test hat es sich als preiswerte Alternative zu den üblichen Bekannten von Concept2 und WaterRower empfohlen. Dank einiger moderner Features erhältst du mit dieser Maschine ein Gerät mit spannenden Einstellungs- und Benutzungsmöglichkeiten.

Aufbau

Widerstand

Sportstech RSX500 Rudergerät Lautstärke

Steuerung/Leistungsmonitor

USB-Konnektivität

Langlebigkeit und Verarbeitungsqualität

Rudergefühl und Komfort

Platzbedarf und Staufläche

Die Stärken des Sportstech RSX500 zusammengefasst:

  • Aufbau: Der Aufbau ist leicht nachzuvollziehen und sollte spätestens innerhalb von 60 Minuten vollzogen sein.
  • Geringer Geräuschpegel: Der Widerstand des RSX500 basiert auf einem Magnetbremssystem. Dadurch ist die Lautstärke des Geräts sehr gering.
  • Tablet- und Smartphone-Kompatibilität: Das Gerät besitzt eine USB-Schnittstelle zum Ankabeln von Tablets und Smartphones. Mithilfe der hauseigenen App kann das gesamte Training über das Tablet oder das Handy gesteuert und die Daten anschließend ausgelesen werden.
  • Tablet: Damit das Tablet auch als Leistungsmonitor dienen kann, wurde ein gesonderter Halter für Tablets integriert.
  • Einfache Lagerung: Es werden keine Werkzeuge benötigt, um das Gerät für die Lagerung vorzubereiten. Im zusammengeklappten Zustand wird die Staufläche bedeutend kleiner.
  • Transporträder: Lenkrollen an der Vorderseite des Rudergerätes erleichtern das Verschieben und Manövrieren des Geräts.
  • Hersteller-Eindruck: Der Hersteller der Sportstech-Geräte, die innovamaxx GmbH, ist äußerst bemüht darum, seine Kunden zufriedenzustellen. Der Kundenservice wird regelmäßig von Käufern gelobt.
  • Lange Garantie: Das Sportstech RSX500 wird durch eine fünfjährige Garantie abgedeckt.

Schwächen und mögliche Verbesserungsvorschläge

  • Widerstand: Während der Magnetwiderstand besonders leise ist, reguliert er sich nicht von selbst, sondern muss in 16 Widerstandsstufen eingestellt werden. Erfahrenen Ruderern gefällt ein auto-regulierender Widerstand wie Luft oder Wasser möglicherweise besser.
  • Leistungsanzeige: Die Möglichkeit, das Tablet als Leistungsmonitor zu verwenden ist klasse. Die Leistungsanzeige auf dem eingebauten Monitor könnte jedoch etwas aufgeräumter wirken und stärkere Kontraste einsetzen.

Hammer Cobra XTR Rudergerät

Hammer Cobra XTR

Die etwas preiswertere Alternative zu dem Rudergerät von Sportstech stammt aus dem Hause Hammer. Das Gerät verfügt über eine Vielzahl von Einstellungs- und Programmmöglichkeiten und erlaubt ein abwechslungsreiches Rudererlebnis für Daheim. 

Das Hammer Cobra XTR besitzt ein Permanentmagnet-System als Widerstand und eine ausgeklügelte, automatische Widerstandseinstellung, die ihn nach deinen Vorgaben reguliert. Das Gerät ist aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung und des guten Preis/Leistungs-Verhältnisses ein direkter Konkurrent des Sportstech RSX500.

In unserem Rudergerät Test des Hammer Cobra XTR findest du alle Informationen in aller Genauigkeit:

Aufbau

Widerstand

Hammer Cobra XTR Lautstärke

Steuerung/Leistungsmonitor

USB-Konnektivität

Langlebigkeit und Verarbeitungsqualität

Rudergefühl und Komfort

Platzbedarf und Staufläche

Die Stärken des Hammer Cobra XTR zusammengefasst:

  • Aufbau: Der Aufbau ist leicht durchführbar und sollte spätestens innerhalb von 45 Minuten vollzogen sein.
  • Geringer Geräuschpegel: Das Cobra XTR leistet seinen Widerstand mithilfe eines Magnetsystems. Deshalb ist der Geräuschpegel sehr gering.
  • Einfache Lagerung: Es werden keine Werkzeuge benötigt, um das Gerät für die Lagerung vorzubereiten. Im zusammengeklappten Zustand wird die Staufläche bedeutend kleiner.
  • Transporträder: Lenkrollen an der Vorderseite des Rudergerätes erleichtern das Verschieben und Manövrieren des Geräts.
  • Preis/Leistungs-Verhältnis: Dieses Rudergerät bewegt sich in einer Preisklasse, die den Einstieg in die Mittelklasse der Rudergeräte markiert. Aufgrund seiner hochwertigen Verarbeitung bekommt man für sein Geld sehr viel zurück.
  • Automatischer Widerstand: Die Anpassung des Widerstands erfolgt automatisch. So passt das Gerät den Widerstand gemäß der Programmautomatik oder der Pulsautomatik an.
  • Herzfrequenzdaten: Mit einem kompatiblen Brustgurt kann die eigene Herzfrequenz in Echtzeit am Monitor angezeigt werden.
  • Lange Garantie: Im privaten Bereich ist das Hammer Cobra XTR durch eine 24 monatige Garantie des Herstellers abgedeckt. Darüber hinaus ist der Hauptrahmen durch eine 10 jährige Garantie abgedeckt.

Schwächen oder mögliche Verbesserungsvorschläge:

  • Display: Der Display könnte für unseren Geschmack noch ein wenig kontrastreicher sein.
  • USB- oder Smartphone-Kompatibilität: In Zeiten von immer besser werdenden Smartphones und Apps sollt über eine Steuerungserweiterung per Smartphone oder Zugriff per USB nachgedacht werden. Die Leistungsdaten könnten so gespeichert und verglichen werde, um den langfristigen Trainingsfortschritt im Blick zu behalten.

SportPlus Rudermaschine Test

SportPlus Rudermaschine

Wenn du auf der Suche nach einem Rudergerät bist, bei dem du für möglichst wenig Geld eine gute Qualität für langanhaltende Freude suchst, bist du bei dem Modell von SportPlus richtig.

Den Einstieg ins Rudern zu finden ist gar nicht so einfach. Auf der Suche nach einem für Einsteiger preislich geeigneten Gerät stolpert man häufig über schlechte Produkte. Bei der SportPlus Rudermaschine ist das anders. Hier bekommst du alles, was du für den gelungenen Einstieg brauchst - ohne viel Drumherum.

Aufbau

Widerstand

SportPlus Rudergerät Lautstärke

Steuerung/Leistungsmonitor

USB-Konnektivität

Langlebigkeit und Verarbeitungsqualität

Platzbedarf und Staufläche

Die Stärken der SportPlus Rudermaschine zusammengefasst:

  • Aufbau: Der Aufbau ist leicht durchführbar und sollte innerhalb von 45 Minuten vollzogen sein.
  • Geringe Lautstärke: Das Magnetwiderstandssystem ist äußerst leise.
  • Größe: Die SportPlus Rudermaschine ist die Kürzeste in unserem Test. Ideal für kleinere Wohnung und Zimmer geeignet.
  • Einfache Lagerung: Es werden keine Werkzeuge benötigt, um das Gerät für die Lagerung vorzubereiten. Im zusammengeklappten Zustand wird die Staufläche bedeutend kleiner.
  • Transporträder: Lenkrollen an der Vorderseite des Rudergerätes erleichtern das Verschieben und Manövrieren des Geräts.
  • Preis/Leistungs-Verhältnis: Gute Geräte in der preislichen Einstiegsklasse zu finden ist schwierig. Die Maschine von SportPlus ist ein solches Gerät.
  • Eindruck des Herstellers: Der Hersteller scheint sehr bemüht um die Anliegen der Kunden zu sein. Auf Reklamationen und Beschwerden wird anstandslos reagiert.
  • Herzfrequenzdaten: Mit einem kompatiblen Brustgurt kann die eigene Herzfrequenz in Echtzeit am Monitor angezeigt werden.

Schwächen oder mögliche Verbesserungsvorschläge:

  • Display: Der Display könnte eine Beleuchtung vertragen. Im Halbdunkeln die Messwerte abzulesen ist schwierig. 
  • ​​​​Voreingetellte Programme: Wenn du auf dem Gerät rudern willst, gibt es keine Möglichkeit, bestimmte voreingestellte Trainingsprogramme auszuwählen.
  • USB- oder Smartphone-Kompatibilität: Zwar liegt der Gesamtaufbau des Geräts nicht unbedingt im High-End-Bereich, allerdings würde eine Möglichkeit, die Leistungsdaten zu speichern oder auszulesen das Training langfristig vereinfachen.
  • Widerstand: Der Widerstand muss händisch mit einem Regler eingestellt werden. Das geht eleganter. 

Gibt es einen Rudergerät Test der Stiftung Warentest?

Leider gibt es bislang keinen Rudergerät Test der Stiftung Warentest.

Es wäre wünschenswert, wenn die beliebte Institution künftig einen Rudergerät Test veröffentlichen würde. Obwohl bei den Maschinen Sicherheitsrisiken beinahe ausgeschlossen sind, wäre es hilfreich zu sehen, wie die Geräte der Marktführer einer Dauerbelastung standhalten. Auch wäre es spannend zu wissen, wie gravierend in dieser Hinsicht die Unterschiede zwischen den einzelnen Preisklassen ausfallen.

Rudergerät Kaufratgeber

Wer mehr für seine allgemeine Fitness und Ausdauer tun möchte, sollte definitiv die Anschaffung eines Rudergerätes in Betracht ziehen. Auch wenn man in der Realität kein wirkliches Interesse am Rudersport zeigt, wird es in jedem Fitness Studio immer wieder gerne genutzt. Doch nicht jeder möchte die Kosten und Anfahrtszeiten zu einem Fitness-Studio in Kauf nehmen und hat zudem nicht immer die Zeit für ein ausgiebiges Fitness- Training.

01
von 04

Welche Faktoren spielen beim Kauf des Rudergerätes eine Rolle?

Im Folgenden haben wir einige Aspekte rund um den Kauf einer Rudermaschine für dich aufbereitet. Damit kannst du das optimale Rudergerät für dich finden, das deinen persönlichen Sportzielen und Wünschen gerecht wird.

Dein Budget 

Rudergeräte können im Preis enorm variieren, je nach Stil, Qualität, Ausstattung und Bedienkomfort.

Während es sehr einfache Modelle bereits ab ca. 80 Euro auf dem Markt gibt, zahlst du für ein Gerät aus dem Profisportler-Bereich bis zu 2.000 Euro. Wenn du dein Budget kennst, kannst du also bereits die Anzahl der verschiedenen Modelle drastisch reduzieren.

Hier kommt es auf das beste Preis-/ Leistungsverhältnis an – also Rudermaschinen, die eine gute Qualität zu einem noch erschwinglichen Preis anbieten.

Viele negative Bewertungen über Rudermaschinen stammen von Käufern, die sich für das günstigere Modell entschieden haben, aber die Qualität des teureren Modells erwarteten. Aber auch in der Welt der Rudermaschinen bekommt man das, wofür man bezahlt.

Der vorhandene Platz

Entscheidend für die Größe des Rudergerätes ist in erster Linie der Platz, der dafür zur Verfügung steht.

Nach zeitintensiver Recherche das perfekte Rudergerät zu finden und dann festzustellen, dass nicht genügend Platz dafür da ist, um es überhaupt zu nutzen, macht wenig Sinn.

Ein typisches Rudergerät nimmt ungefähr den selben Umfang wie eine klassische Couch ein.

Vor allem bei teureren Modellen nimmt die Größe zu, da hierbei oft großzügiger dimensionierte Sitzschienen zum Einsatz kommen. Gerade bei großen Personen mit entsprechend langen Beinen verschafft ein Rudergerät mit einer nicht zu eng kalkulierten Sitzfläche einen angenehmen Komfort im Gegensatz zu etwas kompakter gebauten Rudergerät-Modellen.

Bevor du dich für ein Rudergerät entscheidest, messe also vorher unbedingt den entsprechenden Raum aus, in dem das Trainingsgerät später positioniert werden soll. Um beim regelmäßigen Training nicht eingeengt in der Ecke oder zwischen Tisch und Wand rudern zu müssen, plane großzügig lieber etwas mehr Platzbedarf ein.

Widerstandsarten

Rudermaschine Wasserwiderstand

Foto: Roman Kosolapov / Shutterstock.com

Rudergerät Luftwiderstand

Foto: ESB Professional / Shutterstock.com

Die verschiedenen Widerstandsarten und welche Stärken und Schwächen sie haben

Rudergeräte gibt es mit vier unterschiedlichen Widerstandssystemen.

Diese operieren entweder mit Wasser, Luft, einer Magnetbremse oder hydraulischem Kolben.

Jedes System hat seine eigenen Merkmale mit Vor- und Nachteilen.

In den modernen Trainingsgeräten wird dabei meistens mit Luftwiderstand gearbeitet, der durch ein geripptes Schwungrad zum Einsatz kommt. Die eigentliche Mechanik des „Ruderns“ ist aber immer die Gleiche.

Wasserwiderstand 

Die sogenannten „Water Rower“-Modelle arbeiten, wie der Name schon verrät, mit Wasserwiderstand und kommen dem echten Rudern realistisch nahe. So hebt bei manchem Rudergerät ein Ruderzug eine bestimmte Wassermenge an und erzeugt so den Widerstand.

Bei anderen Rudergerät Modellen wird der Zugwiderstand durch ein Paddel in der Wassertrommel erzeugt. Dieses Paddel macht oft eine Menge Lärm, der aber auch beim richtigen Rudern im Freien zu hören wäre.

Geräte mit Wasserwiderstand sind die teuersten Rudergeräte aller Widerstandstypen.

 Luftwiderstand

Bei einem Rudergerät mit integriertem Windrad wird mit jedem Zug ein gewisses Volumen an Luftwiderstand verdrängt. Es ist der Widerstandstyp, der in Fitness Studios am Häufigsten verwendet wird.

Entscheidest du dich für eine sehr hohe Widerstandseinstellung, wird entsprechend mehr Luft in das Windrad befördert – dein Zug wird wesentlich stärker. So lässt sich der Widerstand stufenlos beeinflussen und ist auch nach oben hin nahezu unbegrenzt verfügbar. 

Bei solch einem Modell empfindet übrigens der ein oder andere Fitness-Fan die ausgestoßene Luft als sehr angenehm.

Magnetbremse

Bei solchen Rudergeräten wird der Widerstand von Elektro- oder Dauermagneten reguliert. Die Einstellung der einzelnen Zugwiderstände gestaltet sich als sehr komfortabel und die Ruder-Erfahrung wird allgemein als sehr sanft und abgerundet eingestuft. Der Widerstand ist manchmal geringer als bei Luft oder Wasser.

Wenn du jedoch langsam ruderst, kannst du dabei auf magnetischen Rudergeräten im Gegensatz zu Luft oder Wasser immer noch einen starken Widerstand spüren. ​

Diese Modelle sind außerdem sehr langlebig und erfordern praktisch keine Wartung.

Das Besondere bei diesem Typ Rudergerät ist, dass es auch Mischformen gibt, die eine Kombination aus Luft und magnetischem Widerstand verwenden.

Hydraulischer Widerstand

Vor allem bei Rudermaschinen im unteren Preissegment wird häufig ein hydraulischer Widerstand eingesetzt. Hier nutzen die Rudergeräte einen hydraulisch betriebenen Kolben, um die gewünschte Zugkraft zu erzeugen.

Dabei werden die Widerstände meist nicht stufenlos verstellt, sondern durch eine Art Klemme oder Hebel justiert. Dieser Typ ist meistens sehr kompakt und einfach zu verstauen, wenn es nicht benutzt wird.

Der Nachteil gegenüber dem System mit Luftwiderstand liegt bei dieser Variante im mangelnden Gefühl des Ruderns. Dadurch kann es beim Training entsprechend zu unrunden, ruckartigen Bewegungen statt dem gleichmäßigen Ziehen kommen.

Sonstige Faktoren 

Wie bereits erwähnt, entsteht je nach Widerstandssystem auch ein gewisser Geräuschpegel beim Rudern, der ebenfalls ein entscheidender Faktor für den Kauf sein kann.

Die meisten Kaufinteressenten lassen sich allerdings vor allem von der einzelnen Technik beeinflussen. Jedes Rudergerät verfügt über einen Trainingscomputer für die Analyse der trainingsrelevanten Daten, die sich je nach Ausstattung und Preis des Rudergerätes unterscheiden. Der typische Computer zeigt Daten wie Zeit, Schlagzahl, Distanz und Geschwindigkeit an.

Anspruchsvolle Geräte verfügen außerdem über eine Pulsmesser Verbindung sowie USB- oder Bluetooth-Anschlüsse und können damit zusätzliche Trainingsprogramme übertragen. Trainingsprogramme erleichtern das Training für bestimmte Ziele in Bezug auf Schlagzahl, Kalorienverbrauch, Zeit und vieles mehr.


0​2
von 04

Garantie der Rudermaschinen

Auch die Garantiezeit für Rudergeräte ist ein Faktor für den Kauf, denn wie jedes Fitnessgerät enthält auch ein Rudergerät eine Menge an technischen Komponenten und ist nicht gerade günstig.

Hier wird in drei Bereichen unterschieden: Der Rahmen, die Zusatzteile und das Widerstandssystem. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Rudermaschinenrahmen oder das Widerstandssystem bricht. Aber wenn es doch passiert, sollte man mit einer Garantie für die ersten Jahre abgesichert sein.

Für die Zusatzteile ist die Garantiezeit im Allgemeinen eher kurz, jedoch halten Zusatzteile wie Kabel oder Ähnliches meistens lange durch.

Eine Garantiezeit von drei Jahren spricht generell für eine gute Qualität der Rudergeräte.


0​3
von 04

Bekannte Hersteller

Welche bekannten Hersteller gibt es? Hersteller für Rudergeräte gibt es ausgesprochen viele. Je nach Typ und Vorstellungen der Rudermaschine findet jeder seinen individuellen Favoriten unter den Herstellern.

Concept

Ein Unternehmen mit Schweizer Zuverlässigkeit. Die Firma Concept hat ihren Sitz in Samstagern, in der Schweiz. Sie vertreiben neben den Rudergeräten weitere Fitnessgeräte wie den SkiErg, einem Trainingsgerät für den Skisport.

WaterRower

Die stilvollen Sportgeräte aus Holz ergeben eine perfekte Kombination aus Qualität und Design. Als einziges Sportgerät stand der WaterRower Ergometer im Designmuseum in London und wurde zudem mit dem renommierten Plus X Award für sein einzigartiges Design ausgezeichnet. Die Rudergeräte von WaterRower werden mit höchster Sorgfalt und in liebevoller Handarbeit mithilfe von präziser Maschinentechnik umweltfreundlich aus edlem Holz gefertigt und stehen bis heute für zeitloses und ansprechendes Design.

Kettler

Seit Jahrzehnten ist Firma Kettler jedem Deutschen ein Begriff. Mit Sitz in Ense-Parsit am Möhnesee war das Unternehmen in Deutschland schon immer erfolgreich im Bereich Sportgeräteherstellung.

Bekannt geworden ist das Unternehmen unter anderem durch seine hochwertigen Fahrräder.

Skandika

Zuverlässigkeit aus dem Kohlenpott. Das deutsche Unternehmen Skandika hat seinen Sitz in Essen und vertreibt neben Outdoor-Artikeln wie Zelten und Campingzubehör auch Rudergeräte und andere hochwertige Fitnessgeräte für das Heimtraining und den Profibereich.

Sportstech

Der Hersteller Sportstech punktet vor allem mit qualitativ hochwertiges Material und betont die lange Lebensdauer seiner Produkte. Dabei setzen sie aber auch auf technische Features. Außerdem gibt es einen sehr guten Kundensupport, der von vielen geschätzt wird.

Hammer

Beliebt in allen Sparten der Branche, ist Hammer Sport AG, ein Sportgerätehersteller mit Sitz in Hamburg. Das Unternehmen steht im Fitnessbereich für Namen wie Men ́s Health, Finnlo, FinnSpa und Mikasa. Das Unternehmen kann mit seiner Angebotspalette definitiv ein ganzes Fitnessstudio bestücken. Hier findet ein Sportler in Sachen Fitnessgeräte alles, was das Herz begehrt.


0​4
von 04

Unser Fazit

Die Kriterien für den Kauf eines Rudergeräts sind also höchst unterschiedlich und hängen davon ab, wie relevant sie für die Kaufentscheidung sind.

Neben Größe und Preis können hier auch Widerstandstyp, Umfang des Trainingscomputers und sogar Garantiezeit eine Rolle spielen. Mit vier verschiedenen Widerstandssystemen hast du eine optimale Auswahl für dein perfektes Rudergefühl. Unser Rudergerät Test hilft dir, das passende Modell für dich zu  finden.

Für mehr Fitness im Alltag ist ein Rudergerät in jedem Fall eine gute Wahl!

Top
>